Froeb-Verpackungen GmbH, Lehestener Straße 63, 07343 Wurzbach
Sprache Deutsch   Language Englisch

Verpackungen innen gepolstert

Verpackungen innen gepolstert

Um sensible Produkte bei Versand oder Lagerung zu schützen, braucht es neben einer Umverpackung häufig auch spezielle Polsterungen, die das Produkt vor Bruch/Beschädigung bewahren. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie das einzelne Produkt sicher verpackt werden kann, die über die Standard-Versandtasche mit Luftpolsterung hinausgehen. Denn gerade für größere oder unförmige Produkte sind diese Verpackungen nicht geeignet.

Zunächst gibt es die Möglichkeit, Standard-Verpackungen mit Füllmaterialien zu versehen, um das Produkt möglichst sicher zu transportieren. Als Füll- bzw. Polstermaterialen kommen z.B. Verpackungschips aus Kunststoff, einfaches Packpapier, Kraftpapier, strukturiertes Polsterpapier, Luftkissen, Naturfasern (z.B. Kokosfasern) oder Papierwolle in Frage. Bei der Wahl des Füllmaterials müssen zunächst die Produkteigenschaften berücksichtigt werden, um dem Zweck des Schützens zu erfüllen. Aber auch ökologische und wirtschaftliche Aspekte spielen eine Rolle.

Auf Grund der negativen Ökobilanz werden für viele Versender Verpackungen und Füllmaterialien zum Polstern, die aus Kunststoff hergestellt werden, uninteressant. Auch wir setzen bei unserer Produktion auf Füll- bzw. Polstermaterialen, die aus Recyclingmaterial hergestellt werden können. Daher verarbeiten wir z.B. bei der Herstellung unseres nassgeprägten Polsterpacks zu 100% Altpapier.

Die andere Möglichkeit besteht darin, sich eine Verpackung speziell für sein Produkt anfertigen zu lassen, welche dieses optimal schützt. Dabei können auch spezielle Einlagen aus Pappe oder Schaumstoffeinlagen genutzt werden, wenn die konventionellen Füllmaterialien nicht ausreichend vor einem Verrutschen des Produkts in der Verpackung schützen können. Diese polstern das Produkt dann optimal und garantieren einen sicheren Versand.